EINE KURZE EINFÜHRUNG

Was ist Low-Code?

Low-Code ist die Antwort auf die traditionellen Herausforderungen und Engpässe, die bei der Software-Entwicklung auftreten. Durch die grafische Modellierung und Gestaltung von Software anstelle der Programmierung von Millionen von Codezeilen wird es möglich, überschaubare und schnelle Anwendungen zu erstellen, die genau auf die Arbeitsmethoden in Ihrem Unternehmen abgestimmt sind.

Im digitalen Zeitalter ist es von entscheidender Bedeutung, Entwicklungen auf dem Markt oder veränderte Anforderungen Ihrer Kunden vorhersehen (antizipieren) und darauf reagieren zu können. Software sollte kein Hindernis für Prozessverbesserung und Innovation sein, sondern diese im Gegenteil fördern.

ZUKUNFT DER UNTERNEHMENSANWENDUNGEN

Warum Low-Code?

Die herkömmliche Software-Entwicklung erfordert manuelle Tätigkeiten und ist daher fehleranfällig und teuer. Außerdem ist die Software aufgrund der langen Projektdauer oft schon veraltet, wenn sie installiert wird. Low-Code macht Schluss mit der traditionellen Software-Entwicklung und sorgt für eine beispiellos hohe Produktivität. Low-Code kann auf viele verschiedene Arten eingesetzt werden; von der Entwicklung einfacher Anwendungen bis hin zu einem kompletten ERP-System für große Unternehmen.

Software-Entwicklung

Die Modellierung von Software anstelle des Schreibens von Programmen macht es für das Unternehmen viel einfacher, sich voll einzubringen und sogar an der Erstellung der Lösung mitzuarbeiten! Der Vorteil für den IT-Spezialisten besteht darin, dass er von sich wiederholenden und oft langweiligen Aufgaben entlastet wird, so dass er sich auf die individuellen, einzigartigen Funktionen konzentrieren kann, die tatsächlich einen Mehrwert für Ihr Unternehmen schaffen.

Schnelligkeit und Flexibilität

IT-Projekte und -Anwendungen, die früher Monate oder Jahre gedauert haben, können mit Low-Code in einem Bruchteil der Zeit durchgeführt bzw. modelliert werden. Und diese Geschwindigkeit bleibt auch nach der Implementierung der Software erhalten! Sie müssen sich nicht mehr durch einen „Sumpf“ von Code wühlen und sich über Abhängigkeiten Gedanken machen. Sie ändern das Modell und die Anwendung wird automatisch angepasst.

Verwaltbarkeit

Jedes Unternehmen ist mit einer oder mehreren Formen von „Schatten-IT“ konfrontiert. Weil die zentralen Systeme ihre Bedürfnisse nicht befriedigen, entwickeln die Mitarbeiter zum Beispiel intelligente Excel- oder Access-Lösungen, mit denen sie ihre Arbeit besser erledigen können, die aber von der IT-Abteilung häufig nicht autorisiert worden sind . Eine Low-Code-Plattform bietet die Möglichkeit, diese "schwebenden" Lösungen verwaltbar zu machen, sie zu „legalisieren “ und sie in Ihre IT-Landschaft zu integrieren.

ENTDECKEN SIE DIE UNTERSCHIEDE

Low-Code-Anwendungen versus Low-Code für Kernsysteme

Der Einsatz von Low-Code hat viele Vorteile. Welche Plattform für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, hängt jedoch von der Art und Weise ab, wie Sie sie einsetzen und wofür Sie sie nutzen wollen. Schließlich besteht ein großer Unterschied zwischen der Entwicklung einer Stundenregistrierungs-App und einem umfassenden ERP-System. Die meisten Low-Code-Plattformen konzentrieren sich nur auf das Hinzufügen von Anwendungen zu einem ERP-System. Andererseits wird Low-Code für Kernsysteme verwendet, um eine Anwendung zu erstellen, die das traditionelle Kernsystem tatsächlich ersetzt. In dieser Hinsicht hat die Thinkwise-Plattform einen einzigartigen Vorteil. Denn mit der Low-Code-Plattform von Thinkwise können Sie umfangreiche Geschäftsanwendungen erstellen, die sich nahtlos in alle Ihre Geschäftsprozesse integrieren lassen.

  • Kernsysteme versus Apps

  • Produktivität

  • Technologisch immer auf dem neuesten Stand

  • Modernisieren Sie Altsysteme

Core systems versus apps2

Einfache Web-Applikationen im Gegensatz zu umfangreicher Unternehmenssoftware

Bei der Erstellung von Software per Low-Code ist es wichtig, sich über das Ziel Gedanken zu machen. Wollen Sie eine umfangreiche Unternehmenssoftware erstellen? Oder wollen Sie einfache Webanwendungen mit begrenztem Funktionsumfang erstellen?

Die meisten Low-Code-Plattformen werden zur Entwicklung von Anwendungen und Lösungen eingesetzt, die ein (altes) ERP-System ergänzen. Low-Code für Kernsysteme eignet sich hingegen hervorragend für die Erstellung umfangreicher und komplexer Unternehmensanwendungen. Denken Sie zum Beispiel an IT-Lösungen für die Lagerverwaltung, Produktion, Logistik und andere Kernaktivitäten. Die Thinkwise-Plattform ist die einzige Low-Code-Plattform, die auf die Realisierung von umfangreicher Unternehmenssoftware spezialisiert ist. Sie sind in der Lage, Kernsysteme, wie z.B. ein ERP-System, vollständig zu ersetzen.

Die Software-Entwicklung mit Thinkwise erfordert mehr technisches Wissen und Training als Low-Code-App-Plattformen, aber die resultierenden Anwendungen können genauso flexibel angepasst werden.

What is low-code - Productivity afbeelding

Entwickeln Sie 10 Mal schneller mit Low-Code für Kernsysteme

Sowohl Low-Code für Apps als auch Low-Code für Kernsysteme bieten eine adäquate Lösung für ein großes Problem: die langsame Bereitstellungsgeschwindigkeit von Geschäftsanwendungen. Mit einer Low-Code-Plattform wird der Programmieraufwand auf ein Minimum beschränkt und viele Funktionen müssen nicht mehr von Grund auf neu entwickelt werden.

Ein großer Vorteil von Low-Code für Kernsysteme ist, dass weit weniger Entwickler erforderlich sind als bei den meisten Low-Code-App-Plattformen. Für die Entwicklung benötigen Sie vor allem Business-Analysten, die die funktionalen Anforderungen ermitteln, und anschließend Modellierer, die diese Anforderungen in Modelle umsetzen. Dadurch ist die Entwicklung im Durchschnitt zehnmal schneller als mit traditionellen Programmiertools.

Selbst bei großen und komplexen IT-Projekten bietet die Thinkwise Plattform die höchste Produktivität in der Software-Entwicklung. Dies geht auch aus einer unabhängigen Untersuchung von QSM hervor. Das gilt nicht nur während des Entwicklungsprozesses, sondern auch nach dem ‚Going Live’. Die Software-Modelle sind leicht zu modifizieren und erkennen automatisch alle gegenseitigen funktionalen Abhängigkeiten. Die Benutzeroberflächen, die Datenbank und die Dienste werden nach einer Änderung des Modells automatisch angepasst.

What is low-code - Always technologically up-to-date

Software mit unendlicher Lebensdauer

Immer mehr Unternehmen und Anwender erkennen, dass Low-Code-Business-Software die Lösung für ihr Problem mit veralteten ‚Legacy-Systemen’ sein könnte. Leider eignen sich die meisten Plattformen nur für die Entwicklung von Front-End-Anwendungen zur Extraktion von Daten aus bestehender ERP-Software. Dadurch entstehen noch mehr periphere Anwendungen. Mit Low-Code für Kernsysteme sind Sie dagegen technologisch immer auf dem neuesten Stand.

IT-Anwendungen, die mit Thinkwise Low-Code entwickelt werden, sind technologisch unabhängig von bestimmten Programmiersprachen und es ist lediglich die Pflege eines digitalen Blueprints erforderlich. Das bedeutet, dass die Anwendungen nie neu entwickelt werden müssen. Kunden, die 2002 mit der Thinkwise-Plattform begonnen haben, mussten ihre Software nie ersetzen und verfügen auch heute noch über eine moderne IT-Anwendung. Darüber hinaus können Sie sich auf die Unterstützung durch neue Technologien verlassen und sich ganz auf die funktionale Weiterentwicklung Ihrer IT-Landschaft konzentrieren.

What is low-code - Modernize legacy systems

Starten Sie Ihre digitale Transformation

Nicht alle Low-Code-Plattformen bieten eine strukturelle Lösung für das Legacy-Problem. So gibt es beispielsweise Low-Code-Plattformen, mit denen Unternehmen Tausende von Apps erstellen, die anschließend mit ihrem bestehenden ERP-Altsystem verknüpft werden. Diese Anwendungen lösen dann die Einschränkungen dieses veralteten Kernsystems, aber die Legacy-Software selbst wird nicht ersetzt.

Low-Code-Technologie von Thinkwise ermöglicht es Ihnen, Ihre Legacy-Anwendung einfach zu ersetzen. Sie verhindern zukünftige Altsysteme, da die Software nie wieder veraltet.

Der Thinkwise Upcycler ermöglicht es Ihnen, die bestehende Anwendung einzulesen und Metadaten daraus abzuleiten. Dazu gehören Tabellen, Referenzen, Bildschirmstrukturen, Übersetzungen und Benachrichtigungen. Auf der Grundlage dieser Metadaten schafft die Plattform die Basis für die neue IT-Lösung. Es ist also nicht notwendig, alles neu zu überdenken, und Sie machen mit Ihrem IT-Projekt einen Frühstart.

FAQ

Sie möchten mehr wissen über...

Für welche Technologien Thinkwise einen Upcycler anbietet?

Der Upcycler unterstützt mehr als 50 Legacy-Technologien wie z.B. RPG, Cobol, Oracle, Uniface, und viele mehr. Aber auch moderne Technologien wie Salesforce und Microsoft Dynamics oder sogar andere Low-Code-Plattformen wie Bettyblocks können automatisch in Thinkwise eingelesen werden. Dies ist vor allem dann interessant, wenn die Anwendungen in diesen Plattformen zu komplex geworden sind und eine Low-Code-Plattform benötigt wird, die große Volumen und Komplexität bewältigen kann. In der Praxis funktioniert der Upcycler mit 95 % aller Systeme, die uns vorgelegt werden. Sie sind sich nicht sicher, ob dies für Ihr System möglich ist? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um sich über die Möglichkeiten zu informieren.

Wie Thinkwise die Risiken der Anbieterbindung reduziert?

The Thinkwise Platform provides support for open programming languages, such as SQL. The fact that you can define crucial business rules and specific functionality in open programming language considerably reduces the risks of vendor lock-in.

Unsere umfangreichen Integrationsmöglichkeiten?

Mit der in Thinkwise eingebauten Serviceschicht können Sie sich leicht mit jedem anderen System verbinden. Sobald Sie mit der Modellierung beginnen, werden automatisch REST-APIs für Sie erstellt, mit denen alle Ihre Daten und Funktionen externen Anwendungen angeboten werden können. Der Import von Daten ist daher überhaupt kein Problem. Für häufig verwendete Verknüpfungen stehen in der Plattform und der ThinkStore Community Standardkonnektoren zur Verfügung.

"Es gibt eine Vielzahl von Low-Code-Entwicklungstools. Der Nachteil ist, dass diese in der Regel nur für Front-End-Anwendungen, wie z.B. Apps, geeignet sind. Thinkwise zeichnet sich dadurch aus, dass es auch das Backend unterstützt. Das bedeutet, dass man eine vollständig verwaltete Entwicklungsumgebung für Client, Web und Mobile hat."

Ich schließe mich den Ideen und der Vision von Thinkwise in Bezug auf Low-Code voll und ganz an. Die gesamte Softwarewelt entwickelt sich in diese Richtung. Als Unternehmensarchitekt habe ich Thinkwise benutzt, um Anwendungen schneller selbst zu erstellen, als ich sie einem Programmierer erklären konnte."

Die Nr. 1 Low-Code-Plattform für Kernsysteme