KI-gestützte Modellerweiterungen in Version 2024.1 der Thinkwise-Plattform


Thinkwise hat seine leistungsfähige Software-Entwicklungsplattform zur Modellierung großer, unternehmenskritischer IT-Systeme mit der neuesten Version 2024.1 um KI-gestütze Funktionen zur Automatisierung manueller Entwicklungsschritte erweitert. Diese so genannte “Modellanreicherung” (Enrichment) verbessert die Funktionalität der Entwicklungsplattform weiter, indem dadurch zum Beispiel automatisch Datenmodelle auf der Grundlage von Beschreibungen generiert, grafische Zeitpläne auf der Grundlage von zeitbasierten Daten erstellt oder Kartenkomponenten auf der Grundlage geografischer Informationen in IT-Anwendungen eingerichtet werden können.

Apeldoorn, 8 Februar 2024 Thinkwise nutzt generative KI, um manuelle Eingriffe in den Entwicklungsprozess zu vermeiden und damit die Fehleranfälligkeit weiter zu reduzieren sowie die Entwicklungsarbeit zu erleichtern bzw. zu verbessern. Die ‘Software Factory’, in der die Software erstellt wird, wird mit einer Reihe von vorgefertigten Modellanreicherungen geliefert. Mehr als 20 Enrichments sind bereits verfügbar, unter anderem für die Benutzeroberfläche, Unit-Tests, den Übergang zur Universal GUI und den Upcycler. Weitere Anreicherungen werden hinzugefügt. Es ist auch möglich, kundeneigene Modellanreicherungen hinzuzufügen.

Thinkwise entwickelt ständig neue Technologien mit dem Ziel, das Altern seiner Entwicklungsplattform zu verhindern und deren Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern. Auf diese Weise werden die Kunden von technologischen Fragen entlastet, damit sie sich möglichst ausschließlich auf die Funktionalität konzentrieren können.

Modelle, Daten und KI

Modellanreicherungen bereichern das Datenmodell, indem sie nach bestimmten Strukturen oder Situationen im Modell suchen und dann mögliche Anpassungen (Ergänzungen oder Änderungen) des Modells vorschlagen. Modellanreicherungen können auf Modellen oder Daten basieren oder durch KI gesteuert werden. Diese Möglichkeiten können auch mitenander kombiniert werden.

Bei einer datenbasierten Anreicherung wird die Datenbank nach den erforderlichen Informationen abgefragt. Beispiele für diese Art der Anreicherung sind die Erzeugung fehlender Indizes und die Erstellung von Testdaten auf der Grundlage von Tabelleninhalten.

Eine KI-gestützte Anreicherung nutzt den von der Software Factory konfigurierten generativen KI-Anbieter, z. B. Open AI, um Informationen zu erzeuge. Beispiele hierfür sind die Generierung eines Datenmodells aus einer textuellen Beschreibung.

KI-gesteuerte Funktionalitäten stärken den Entwicklungsprozess

"Mit den neuen KI-gestützten Modellanreicherungen zeigen wir, dass sich generative KI (GAI) und modellgetriebene Entwicklung perfekt ergänzen, um hochwertige Geschäftsanwendungen noch intelligenter und schneller zu entwickeln. Das ist die Zukunft der Anwendungsentwicklung", sagt Jasper Kloost, CTO bei Thinkwise.

Zu den weiteren Neuerungen der integrierten Versionskontrolle gehören der Schutz von Zweigen und die gegenseitige Zusammenführung. Auch die Entwicklung der Universal GUI von Thinkwise wird von der F&E-Abteilung ständig vorangetrieben. Sie bietet das Neueste in Sachen UI/UX. So wurde zum Beispiel die Unterstützung für Bildschirmkonfigurationseinstellungen hinzugefügt, und die Anwender können nun einen anderen Bildschirmtyp auswählen und Detailfenster neu anordnen oder ausblenden.

Eine vollständige Übersicht über die neuen Funktionen und Verbesserungen der Version 2024.1 finden Anwender in der Thinkwise Community.

Similar posts

Lassen Sie sich über die neuesten Thinkwise-Nachrichten informieren!

Sie erhalten als Erster Informationen über neue Erkenntnisse zur Low-Code-Entwicklung, inspirierende Kundenprojekte und die neuesten Thinkwise-Nachrichten.

Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie wöchentlich einen Kurzbericht mit unseren Neuigkeiten und Blogbeiträgen!